Wir machen Sie wieder ganz...

Die wohl unangehmste Plage für Auto-Besitzer neben Blechkratzern sind Schrammen an der Alufelge. Schnell sind diese hinein gefahren, schwer sind sie wieder auszubessern.  Der Unfallgegner, zumeist ein Bordstein, kann dabei wohl kaum haftbar gemacht werden. Damit aus kleinen Kratzern aber nicht so schnell große Risse werden, sollte der ursprüngliche Glanz fix wieder hergestellt werden. Glücklicherweise muss dafür mittlerweile nicht mehr die ganze Felge getauscht werden.

Die Möglichkeiten zur Behandlung sind dabei vielfältig: von Polier-Kits für die eigene Garage bis hin zu nicht erlaubten Verfahren, in denen eine beschädigte Felge per Hitze wieder in den Originalzustand gebracht wird. Doch gerade bei so sensiblen Autoteilen wie dem Rad gilt: Eine Felgenreparatur ist nur rechtlich zulässig, wenn sie die Sicherheit nicht gefährdet.

 

Die einzig unbedenklichen Resultate in Bezug auf Sicherheit und Versicherungsschutz liefern Felgenreparatur-Verfahren, die sich auf die optische Wiederherstellung der Alufelge beschränken. Hierzu gibt es speziell entwickelte Maschinen, welche für die professionelle Felgenreparatur eingesetzt werden. Somit kann ein erfahrener Mechaniker in wenigen Arbeitsschritten Kerben, Steinschläge, Lackablösungen oder Roststellen  aufbereiten. Ein Kratzer an der Felge bedeutet also nicht gleich das Ende Ihres Schmuckstücks!